12.000 m² Areal für modernste Veredelungen.

Wir gewährleisten unseren Kunden eine unschlagbare Performance in Service, Qualität und Lieferzeit. Unser Anlagenpark bedient die Bedürfnisse rund um alle Anforderungen der Oberflächenbearbeitung, sei es die Band-, Trommel- oder Gestellveredelung, unsere selbst entwickelte Metoba-Selektiv-Technologie oder Sonderverfahren wie die Korbtechnik oder die Vibrobotveredelung.

Video abspielen
Metoba Imagefilm
Film ansehen
Wir über uns
Unsere Leidenschaft ist die innovative Oberflächentechnik, mit der wir Produkte des täglichen Lebens für die Menschen besser, sicherer und nachhaltiger machen.

Stets auf der Höhe der Zeit, dabei bewährte Traditionen nicht vernachlässigend − nach diesem Grundsatz hat sich das Unternehmen METOBA in über 60 Jahren aus handwerklichen Anfängen zum hochmodernen Industriebetrieb entwickelt, der als Partner von Weltfirmen auch hohen, exklusiven Anforderungen der galvanischen Veredelung und Oberflächenbearbeitung gerecht wird. Unser Familienunternehmen wurde von dem Galvaniseur- und Metallschleifermeister Heinrich Hering im Jahre 1955 in Lüdenscheid gegründet. Später übernahm sein Sohn Klaus Hering zusammen mit Ehefrau Eveline Hering den Betrieb und baute ihn in über drei Jahrzehnten zur heutigen Größe und Bedeutung aus.

Mit einem unschlagbar vielfältigen Veredelungsprogramm und der entsprechenden Kompetenz in Beratung und Durchführung stellt sich heute die dritte Generation mit einer 120-köpfigen Belegschaft allen Aufgaben unserer Kunden mit Teamgeist und hoher Motivation. Dabei ist „Veredeln in Perfektion“ kein Spruch, sondern der Anspruch an unsere tägliche Arbeit. Wir suchen stets nach Möglichkeiten, das Metoba-Qualitätsversprechen für unsere Kunden kontinuierlich zu verbessern.

Wir laden Sie ein, mehr über uns zu erfahren, und hoffen, dass Sie in uns den richtigen Partner für Ihre Oberfläche finden.

Weiterlesen
Qualität
Exakte Qualitätsprüfung
für exakte Produkte.

Die Qualitätssicherung nimmt einen großen Stellenwert im Unternehmen ein. Das hohe Qualitätsniveau der “Produkte” wird durch äußere Anerkennungen wie die Zertifizierung unseres QM-Systems nach DIN EN ISO 9001:2015 dokumentiert. Stetig steigende Produktanforderungen erfordern die zuverlässige Sicherung einer hohen, konstanten Qualität. Unser Labor überwacht kontinuierlich alle zum optimalen Betrieb der Behandlungsbäder erforderlichen Prozessparameter. Abweichungen werden sofort erkannt und Korrekturmaßnahmen zeitnah umgesetzt. Mittels Zwischen- und Endprüfungen werden durch unsere Qualitätssicherung, etwa Schichtdicken, Lötfähigkeit, Korrosionsverhalten sowie Verschleißeigenschaften der veredelten Artikel geprüft und dokumentiert.

Die exakte Prüfung von Schichtdicken nach der Röntgenfluoreszens-Methode, kombiniert mit vernetzter Rechnersteuerung, erlaubt in jeder wichtigen Phase der Auftragsabwicklung den gezielten Zugriff auf artikelbezogene und qualitätsrelevante Merkmale der Ware.

Weiterlesen

Umwelt

Galvanische Vorreiter
im Umweltmanagement.

Die Forderung nach einer nachhaltigen Wirtschaftsweise ist schon lange kein einfaches Schlagwort mehr. Von allen Seiten werden Anforderungen nach umweltgerechtem Wirtschaften an die Unternehmen herangetragen. Um unserer Verantwortung für die Umwelt Rechnung zu tragen, haben wir uns daher bereits im Jahre 1995 – als eines der ersten Unternehmen in der Branche – zur Einführung eines Umweltmanagementsystems entschlossen.

Im Rahmen der Beteiligung an dem Pilotprojekt “Umweltmanagement in Unternehmen der Galvano- und Oberflächentechnik − Branchenkonzept für die erfolgreiche Umsetzung der EG-Öko-Audit-Verordnung”, welches vom Land NRW gefördert wurde, haben wir ein Umweltmanagementsystem aufgebaut, das im Mai 1999 erstmalig durch einen unabhängigen Umweltgutachter validiert wurde.

Als Umweltgutachter/-organisation wurde Dr.-Ing. N. Hiller (Zulassungs-Nr. D-V-0021), Intechnica Cert GmbH (Zulassungs-Nr. D-V-0279), Ostendstraße 181, 90482 Nürnberg beauftragt.

Historie & Auszeichnungen

HistorieAuszeichnungen
1955
Gründung der Firma Metoba durch den Galvaniseur- und Metallschleifermeister Heinrich Hering.
1958
Umzug an den heutigen Unternehmensstandort in der Königsberger Straße.
1981
Bau einer neuen Produktionshalle für mehrere Trommelgalvanisieranlagen.
1988
Verleihung des „Gütezeichen Galvanotechnik“ als erstem Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland für die galvanische Vergoldung und Versilberung (RAL-RG 660/S und 660/7).
1989
Umzug in das neu erworbene Verwaltungsgebäude.
1989
Auszeichnung als "Frauenfreundlicher Betrieb des Jahres" in Nordrhein-Westfalen.
1992
Erste Anlage für die Veredelung von Endlosbändern wird in in Betrieb genommen.
1993
Erweiterung des Unternehmens um die Königsberger Straße 33.
1996
Erstmalige Zertifizierung des Qualitätsmanagement-Systems nach DIN EN ISO 9002.
1998
Neubau des Versandlagers.
1999
Erstmalige Zertifizierung des Umweltmanagement-Systems nach EG-Öko-Audit-Verordnung.
2002
Verabschiedung der Geschäftsführer Klaus und Eveline Hering in den Ruhestand.
2005
Ausbildungszertifikat der Agentur für Arbeit für hervorragendes Engagement in der Nachwuchsförderung.
2005
Metoba feiert 50-jähriges Firmenjubiläum.
2006
Finalist Großer Preis des Mittelstandes 2006.
2007
Anerkennungspreis von Sauerland initiativ für unternehmerisches Handeln mit sozialer Komponente.
2007
Dortmunder Personalmanagement Prädikat in der Rubrik „Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie“.
2007
Eine eigenprojektierte Anlage zur partiellen Goldbeschichtung von "Schüttgut-Kontaktteilen" wird in Betrieb genommen: die neuartige Metoba-Selektiv-Technologie (MST).
2008
Auszeichnung als "Lieferant des Jahres" in der Kategorie Dienstleister des Verbandes der deutschen Federnindustrie (VDFI).
2011
ZVO-Ausbildungsbetrieb 2012-2015 für das Engagement in der betrieblichen Galvaniseurausbildung
2011
Anerkennung für hohe Kundenzufriedenheit. Ein Zertifikat der Steinbeis-Stiftung.
2012
Die Produktionsfläche wird um 1800 m² erweitert. Im Bild: die neue Bandveredelungsanlage, eine der modernsten in Europa.
2014
Eine neue Bandanlage mit dem Schwerpunkt der punktuellen Versilberung wird in Betrieb genommen.
2016
Modernisierung und Erweiterung der Qualitätssicherung.
2016
Auszeichnung mit dem "Prädikat Familienfreundliches Unternehmen".
2017
Zwei weitere hochmoderne Bandanlagen mit dem Fokus auf Kupfer-, Nickel-, Silber- und Zinnbeschichtungen werden in Betrieb genommen.
2018
Der Lager-/Versandneubau mit mehr als 2000 m² Nutzfläche wird in Betrieb genommen.
2018
Unternehmerpreis Südwestfalen: 2. Platz in der Kategorie Unternehmer/in.