Zurück zur Übersicht

Versiegelungen

Technische Möglichkeiten bei Metoba

Für die Bearbeitung Versiegelungen stehen Ihnen bei Metoba folgende Techniken zur Verfügung:

TrommelveredelungKorbtechnik

1. Merkmale und Eigenschaften

Versiegelungen sind transparente Top-Coats, die als letzter Arbeitsgang auf die nassen, chromatierten Werkstücke aufgebracht werden können. Die Schichtstärke dieser transparenten Schicht wird über die Tauchzeit gesteuert und kann zwischen wenigen Zehnteln eines Mikrometers bis hin zu etwa 2-3µm betragen. Bei Metoba werden chromfreie, organische Versiegelungen eingesetzt.

2. Nutzen und Anwendungsgebiete

Beim Versiegeln handelt es sich um chromatfreie, organische Polymere, welche sich mit den chromatierten Schichten verbinden und den Korrosionsschutz weiter verbessern.

3. Grundmaterial

Versiegelungen eignen sich hervorragend für verzinkte und anschließende chromatierte Bauteile.

4. Erforderlicher Anlieferungszustand

Die beigestellte Ware muss weitgehend metallisch blank sein. Restöle bzw. Restverunreinigungen müssen mit gängigen wässrigen alkalischen Entfettungen entfernbar sein. Silikonhaltige, alkali-/erdalkalihaltige Öle sowie High-Pressure-Zusätze sind unbedingt zu vermeiden.

5. Vorbehandlung

Werkstücke werden zuerst im Trommelverfahren verzinkt und chromatiert.

Sie benötigen weitere Informationen oder eine  Beratung zu einem anstehenden Projekt?

Ihr Ansprechpartner:
Georg Tillmann

Technischer Vertrieb /
Leiter Angebotsvorbereitung

+ 49 23 51 8 75–76