Zurück zur Übersicht

Sudverzinnen

Technische Möglichkeiten bei Metoba

Für die Bearbeitung Sudverzinnen stehen Ihnen bei Metoba folgende Techniken zur Verfügung:

Trommelveredelung

1. Merkmale und Eigenschaften

Die abgeschiedenen Sudzinnschichten mit Schichtdicken von 0,5-1µm schützen Buntmetalle gegen das Anlaufen sowie der Oxidbildung auch im Kontakt mit Wasser. Geometrisch komplizierte Teile mit Vertiefungen werden vollständig und absolut gleichmäßig beschichtet. Die abgeschiedenen Schichten verbessern die Lötfähigkeit.

 2. Nutzen und Anwendungsgebiete

Das Sudverzinnen wird bei dekorativen Bauteilen, als Anlaufschutz für Kühlschlangen (innen und außen) und Werkstücken mit kleinen Bohrungen, zur Verbesserung der Zieheigenschaften bei Drähten, bei Elektrokontakten, Steckverbindungen, Batteriestiften und gedruckten Schaltungen eingesetzt. Des Weiteren wird Sudzinn benötigt, um galvanische Zinnschichten zu ersetzen, da diese bei höheren Schichtdicken und Mehrfachsteckungen Zinnanhäufungen durch ihre sehr guten schmierenden Eigenschaften aufwerfen würden.

3. Grundmaterial

Bauteile aus Kupfer und dessen Legierungen können beschichtet werden.

Der Glanzgrad der Oberfläche ist variabel und gibt die Oberflächenstruktur des Grundmaterials wieder.

4. Erforderlicher Anlieferungszustand

Die beigestellte Ware muss weitgehend metallisch blank sein. Restöle bzw. Restverunreinigungen müssen mit gängigen wässrigen alkalischen Entfettungen entfernbar sein. Silikonhaltige, alkali-/erdalkalihaltige Öle sowie High-Pressure-Zusätze sind unbedingt zu vermeiden.

5. Vorbehandlung

Um durch das Beschichten eine hochwertige Oberfläche zu erzeugen, welche die an sie gestellten Anforderungen erfüllt, müssen die Werkstücke eine Oberflächenqualität besitzen, die eine fehlerfreie Veredelung zulässt.

Sie benötigen weitere Informationen oder eine  Beratung zu einem anstehenden Projekt?

Ihr Ansprechpartner:
Georg Tillmann

Technischer Vertrieb /
Leiter Angebotsvorbereitung

+ 49 23 51 8 75–76