Zurück zur Übersicht

Schwarzvernickeln

Technische Möglichkeiten bei Metoba

Für die Bearbeitung Schwarzvernickeln stehen Ihnen bei Metoba folgende Techniken zur Verfügung:

GestellveredelungTrommelveredelung

1. Merkmale und Eigenschaften

Schwarznickelschichten dienen rein dekorativen Zwecken und werden auf Grund ihrer Sprödigkeit nur in Schichtdicken bis ca. 2µm hergestellt. Für die Entstehung schwarzer Nickelschichten sind in der Zusammensetzung mit Zink in der Schicht enthaltenes Nickelsulfid und Zinksulfid verantwortlich. Die Bandbreite der abgeschiedenen Schichten reicht von tiefschwarzen, matten bis hin zu leicht glänzenden Oberflächen.

2. Nutzen und Anwendungsgebiete

Wurden früher Schwarznickelschichten für militärische Ausrüstungsgegenstände vorgeschrieben, so finden sie heute in der optischen Industrie und im dekorativen Bereich große Anwendung.

3. Grundmaterial

Eine Korrosionsschutzwirkung ist beim Schwarzvernickeln kaum vorhanden, sodass dazu ein entsprechender Untergrund erforderlich ist, wobei meist Glanznickel angewandt wird.  Buntmetalle können auch direkt schwarzvernickelt werden. Besonders schöne und gleichmäßige Schwarznickelschichten lassen sich auf frisch abgeschiedenem Nickel erreichen.

4. Erforderlicher Anlieferungszustand

Die beigestellte Ware muss weitgehend metallisch blank sein. Restöle bzw. Restverunreinigungen müssen mit gängigen wässrigen alkalischen Entfettungen entfernbar sein. Silikonhaltige, alkali-/erdalkalihaltige Öle sowie High-Pressure-Zusätze sind unbedingt zu vermeiden.

Sie benötigen weitere Informationen oder eine  Beratung zu einem anstehenden Projekt?

Ihr Ansprechpartner:
Georg Tillmann

Technischer Vertrieb /
Leiter Angebotsvorbereitung

+ 49 23 51 8 75–76