metoba_auszubildene

Metoba-Auszubildende besuchen Kläranlage Schlittenbachtal

Einen gern gesehen Gast konnte Christian Weil, Betriebsgruppenleiter im Regionalbereich Süd des Ruhrverbands, im Juni 2014 erneut auf der Kläranlage Lüdenscheid-Schlittenbachtal begrüßen. Tino Pulios, Ausbildungsleiter bei der Firma Metoba Metalloberflächenbearbeitung GmbH in Lüdenscheid, hat es sich zur Gewohnheit gemacht, alle zwei bis drei Jahre mit seinen aktuellen Auszubildenden die Kläranlage zu besuchen. Die jungen Leute können so selbst erleben, was mit dem Abwasser aus der Galvanik geschieht, nachdem es die Neutralisation und Entschlammung der firmeneigenen Abwasserbehandlungsanlage durchlaufen hat und in den städtischen Kanal eingeleitet worden ist. Umweltschutz ist für das überregional bedeutende Galvanikunternehmen ein wichtiges Thema und der verantwortungsvolle Umgang mit dem bei der Produktion anfallenden Abwasser ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung.

Am aktuellen Besuch beim Ruhrverband nahmen neben Ausbilder Pulios acht Auszubildende sowie zwei weitere Meister der Firma Metoba teil. Betriebsingenieur Weil führte die Gäste über die Anlage und erklärte die einzelnen Arbeitsschritte der mechanischen und biologischen Reinigung von Abwässern. Mit großem Interesse nahmen die angehenden Oberflächenbeschichter die eingesetzte Verfahrenstechnik in Augenschein und erkannten dabei Parallelen zur Abwasserbehandlung in der firmeneigenen Anlage. Die Besucher erfuhren auch, wie sich Störungen in der industriellen Abwasservorbehandlung auf den biologischen Reinigungsprozess auswirken, wie wichtig daher eine zeitnahe Information über Störungen ist und welche möglichen Maßnahmen zur Schadensabwehr oder –begrenzung auf der Kläranlage vorhanden sind. „Eine für das Gewässer erfolgreiche Abwasserreinigung bedarf gemeinsamer Anstrengungen“, lautete unterm Strich das einhellige Fazit des Besuchs. Der Ruhrverband lädt daher alle interessierten Firmen in seinem Verbandsgebiet herzlich zur Nachahmung ein.