Zurück zur Übersicht

Zinn-Kobalt

Technische Möglichkeiten bei Metoba

Für die Bearbeitung Zinn-Kobalt stehen Ihnen bei Metoba folgende Techniken zur Verfügung:

GestellveredelungTrommelveredelung

1. Merkmale und Eigenschaften

Die Zinn-Kobalt-Beschichtung zeichnet sich durch eine gleichmäßig und optisch anspruchsvolle Oberfläche aus, die durch eine platin-chromähnliche Optik hervorsticht. Bei den aus 70-80% Zinn und 20-30% Kobalt galvanisch abgeschiedenen Legierungsschichten handelt es sich um äußerst dünne Schichten (0,1-0,2µm), die eine wesentlich bessere Streu- und Deckfähigkeit als die herkömmliche Verchromung aber dennoch eine hohe Abriebbeständigkeit aufweisen. Die Härte dieser Schichten liegt bei ca. 400 HV 0,1.

 2. Nutzen und Anwendungsgebiete

Dekorative Anwendungen eignen sich hervorragend für Zinn-Kobalt-Beschichtungen wie z.B. Knöpfe, Schließen, Schnallen, Schrauben, Muttern und Kleinteile im Sanitär- und Automobilbereich. Ein weiterer Vorteil gegenüber der herkömmlichen Verchromung ist die kostengünstige Bearbeitung, die auch im Trommelverfahren möglich ist.

3. Grundmaterial

Zinn-Kobalt-Beschichtungen werden auf Nickelzwischenschichten abgeschieden. Die Schichtdicke sowie Glanzgrad der Nickelschicht ist variierbar und beeinflusst das optische Erscheinungsbild der Beschichtung. Die Textur des Grundmaterials wird widergegeben.

4. Erforderlicher Anlieferungszustand

Die beigestellte Ware muss weitgehend metallisch blank sein. Restöle bzw. Restverunreinigungen müssen mit gängigen wässrigen alkalischen Entfettungen entfernbar sein. Silikonhaltige, alkali-/erdalkalihaltige Öle sowie High-Pressure-Zusätze sind unbedingt zu vermeiden.

Sie benötigen weitere Informationen oder eine  Beratung zu einem anstehenden Projekt?

Ihr Ansprechpartner:
Georg Tillmann

Technischer Vertrieb /
Leiter Angebotsvorbereitung

+ 49 23 51 8 75–76