gymnasiasten

Gymnasiasten besuchen Metoba

Chemieunterricht einmal ganz praktisch erlebten Schüler der Klasse 9b des Anne-Frank-Gymnasiums in Halver: Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Uta Hentschel besuchten sie die Lüdenscheider Firma Metoba Metalloberflächenbearbeitung GmbH. Dort konnten sie hautnah erleben, wie die im Unterricht behandelten Themen Galvanik und Elektrolyse industriell umgesetzt werden. Metoba ist spezialisiert auf galvanische Veredelungsprozesse von Metall, zum Beispiel mit Gold, Silber, Chrom, Nickel, Kupfer oder Zinn. Gerade erst wurden die Produktionskapazitäten mit dem Bau einer neuen Halle und der Anschaffung einer weiteren Bandbeschichtungsanlage erweitert.

Das Unternehmen hat regelmäßig Schüler verschiedener Schulformen aus Lüdenscheid und Umgebung zu Gast, so war es für das Metoba-Team rund um Tino Pulios, Laborleiter und zuständig für die Ausbildung, selbstverständlich, sich viel Zeit für die Halveraner Gymnasiasten zu nehmen. Zunächst lernten sie den mittelständischen Familienbetrieb mit einer Unternehmenspräsentation kennen, bevor sie bei Betriebsrundgängen die galvanischen Prozesse mit Band-, Trommel-, Gestell- oder Vibrobotveredelung beobachten konnten. Gleichzeitig lernten sie etwas über die Betriebsabläufe.

Zum Abschluss des Besuches führte das Metoba-Team mit den Schülern einen Einstellungstest durch. So erfuhren die Jugendlichen aus erster Hand, was auf sie zukommt, wenn sie sich später um Ausbildungsplätze oder auch nach dem Studium um Stellen bewerben. Mit der Klasse 9b des Anne-Frank-Gymnasiums war erstmals eine Klasse aus Halver bei Metoba zu Gast. Lehrerin Uta Hentschel hatte bei dem Unternehmen angefragt und zeigte sich begeistert, über die Einblicke in die Praxis, die ihren Schülern ermöglicht wurden.