girlsday2012

Girls’ Day 2012 bei Metoba

Praktische Arbeit im Labor und einen Schlüsselanhänger selbst vergolden: Zehn Mädchen, die den Girls’ Day in der Lüdenscheider Firma Metoba verbrachten, erlebten dort einen spannenden und vor allem abwechslungsreichen Tag. Francesco Mattia, Bereichsleiter der Fertigung, und Ausbildungsleiter Konstantinos Pulios begleiteten die Gäste. Dieser zeigte den Mädchen im Alter von 11 bis 15 Jahren einige praktische Versuche und Analysen, die zum Arbeitsalltag im Labor gehören. Sie durften selbst mit einer Säure-Base-Titration die Konzentration von Säure in einer Lösung bestimmen.
Später überprüften sie die Qualität einer galvanisch behandelten Oberfläche unter dem Mikroskop. Dabei zeigten die Kinder und Jugendlichen, die sich alle ganz bewusst für Metoba als Station für den Girls’ Day entschieden hatten, großes Interesse. Angefangen hatte der Tag für sie mit einer Firmenpräsentation, damit sie überhaupt erst einmal erfuhren, was sich hinter dem Begriff der Oberflächenveredelung verbirgt. Zum Abschluss durften sie dann selbst als „Beschichterinnen“ tätig werden und einen Schlüsselanhänger vergolden und mit nach Hause nehmen.